Menü
Menü

Schmerzensgeld-Spezialisten

Dr. Wambach & Walter

Arzthaftung

Mücke / Malariaerkrankung

Arzthaftung bei verkannter Malariaerkrankung

Oberlandesgericht Frankfurt, Urteil vom 21.03.17 – 8 U 228/11: Übersieht ein Arzt trotz dringenden Verdachts eine Malariaerkrankung, so kann er gegen diesen groben Diagnosefehler nicht einwenden, dass die Patientin ein Mitverschulden trifft, weil sie vor einer Afrikareise keine Malariaprophylaxe betrieben hat. Das Oberlandesgericht Frankfurt am Main hatte folgenden Fall zu …

Arzthaftung bei verkannter Malariaerkrankung mehr »

Folgeschäden und Schmerzensgeld nach einer Bauchoperation

Gesundheitliche Folgeschäden und Schätzung der materiellen Schäden (Erwerbsschaden, Haushaltsführungsschaden) nach einem groben Behandlungsfehler (Bauch-Operation) “Wir möchten auf einen vom Oberlandesgericht Köln in einer Arzthaftpflichtsache entschiedenen Fall hinweisen. Das Urteil des OLG Köln vom 14.08.2013, Az.: 5 U 232/11. Das Urteil zeigt exemplarisch die Schwierigkeiten der Schadensberechnung bei Personenschadensfällen auf; gleichzeitig …

Folgeschäden und Schmerzensgeld nach einer Bauchoperation mehr »

Aufklärungsversäumnisse bei Schulteroperation

Schmerzensgeld bei Knieoperation

Dieser Fall ist kaum zu glauben: der Patient hatte sich einer Kniegelenksoperation unterzogen. Nach der Operation fehlte die Metallspitze des Operationsinstruments. Der Arzt konnte sie nicht finden. Der Patient stellte sich am nächsten Tag zum Verbandswechsel und ein paar Tage später zum Fäden ziehen vor. Etwa einen Monat nach der …

Schmerzensgeld bei Knieoperation mehr »

Schmerzensgeld für Gesundheitsschäden nach Augenlasern

Schmerzensgeld und Schmerzensgeldrente bei Oberschenkelamputation

Die junge -1968 geborene – Patientin litt unter ausgeprägten Verschleiß ihres Kniegelenks, mit Schmerzen. Zur Entlastung des Kniegelenks,  um den Verschleiß aufzuhalten, ist bei ihr eine Umstellungsosteotomie durchgeführt worden. Dabei werden Knochen durchtrennt, damit die richtige Achse wiederhergestellt werden kann, insbesondere bei „O-Beinen“. Die Operation kann sowohl mit der Durchtrennung …

Schmerzensgeld und Schmerzensgeldrente bei Oberschenkelamputation mehr »

Krebsrezidiv aufgrund Arztverschuldens

Krebsrezidiv aufgrund Arztverschuldens

Der Kläger befand sich in langjähriger Behandlung bei seiner Hausärztin, der Beklagten. Er stellte sich bei dieser mit Schmerzen in Bein und Fuß vor. Die Beklagte überwies ihn in fachärztliche Behandlung. In der Folgezeit musste er notfallmäßig in ein Krankenhaus aufgenommen werden, da die Schmerzen überhandnahmen. Im Krankenhaus wurde eine …

Krebsrezidiv aufgrund Arztverschuldens mehr »

Schmerzensgeld für den Verlust beider Nieren

Schmerzensgeld für den Verlust beider Nieren

Die jugendliche Patientin (15 Jahre) war jahrelang in regelmäßiger Behandlung bei ihrem Hausarzt. Sie litt verstärkt unter verschiedenen Beschwerden, wie zum Beispiel Kopfschmerzen, starken Husten, Schlafproblemen und einer Schwellung am Fuß. Außerdem ist wiederholt Bluthochdruck festgestellt worden; zudem ist die Patientin viermal bewusstlos geworden. Der Hausarzt führte trotzdem keine Untersuchung …

Schmerzensgeld für den Verlust beider Nieren mehr »

Bemessung des Schmerzensgeldes bei kranken und gesunden Zwilling

Das Kammergericht Berlin (das ist das Oberlandesgericht Berlin) hat einem durch einen groben Arztfehler schwerstgeschädigten Kind (schwere Lähmungen, Inkontinenz, Sprachbehinderung, schwerstpflegebedürftig, GdB 100 mit den Merkzeichen aG = außergewöhnliche Gehbehinderung und B = ständige Begeleitung) einen hohen Schmerzensgeldbetrag zugesprochen. Es hat einen Betrag von mindestens 500.000 € für erforderlich gehalten, …

Bemessung des Schmerzensgeldes bei kranken und gesunden Zwilling mehr »

Aufklärungsversäumnisse bei Schulteroperation

Schmerzensgeld und Schadensersatz bei Querschnittlähmung

Der Bundesgerichtshof (BGH) war letzte Instanz für folgenden Fall: Die Patientin war 2002 wegen eines Bandscheibenvorfalls an der Halswirbelsäule operiert worden. Dabei wurde ihre geschädigte Bandscheibe entfernt und ein Platzhalter aus Karbon (Implantat) eingesetzt. Das gelang dem Operateur aber nicht im ersten Anlauf. Er nahm den Karbon-Cage daher heraus, positionierte …

Schmerzensgeld und Schadensersatz bei Querschnittlähmung mehr »

Beweislastverteilung bei lückenhafter und fehlender Dokumentation der ärztlichen Behandlung

Beweislastverteilung bei lückenhafter und fehlender Dokumentation der ärztlichen Behandlung

“Die Dokumentation der ärztlichen Behandlung stellt die notwendige Grundlage dar, um die Sicherheit des Patienten in der Behandlung zu gewährleisten und dessen Selbstbestimmungsrecht zu respektieren”, sagt Rechtsanwalt und Fachanwalt für Medizinrecht Dr. Lovis Wambach. Ärzte und Krankenhäuser sind gesetzlich verpflichtet, die Behandlung zu dokumentieren (§ 630f BGB). Die Dokumentation ist …

Beweislastverteilung bei lückenhafter und fehlender Dokumentation der ärztlichen Behandlung mehr »

Haftung der Rettungsleitdienststelle

Die Gefahr der Verjährung ist im Arzthaftungsrecht groß

In dem vom Bundesgerichtshof (BGH, Urteil vom 08.11.16 – VI ZR 594/15) zu entscheidenden Fall ging es um einen Geburtschaden. Das Kind vertreten durch die Mutter verlangte vom Krankenhausträger Schmerzensgeld und Feststellung des zukünftigen Schadensersatzes wegen einer Behandlung entgegen den Facharztstandards (§ 630a Abs. 2 BGB) und wegen unzureichender medizinischer …

Die Gefahr der Verjährung ist im Arzthaftungsrecht groß mehr »

Call Now Button Scroll to Top