Dr. Wambach & Walter, Rechtsanwälte in Partnerschaft mbB Fachanwälte Verkehrsrecht und Medizinrecht, Arzthaftungsrecht, Schmerzensgeld hat 4,85 von 5 Sternen 167 Bewertungen auf ProvenExpert.com
Schmerzensgeld-Spezialisten
Dr. Wambach & Walter

Schmerzensgeldtabelle 2020 für höchste Schmerzensgelder

Schmerzensgeldtabellen 2020 – so viel Schmerzensgeld steht Ihnen tatsächlich zu

Auf dieser Seite erfahren Sie unter anderem

  • was eine Schmerzensgeldtabelle ist, welche Tabellen es gibt,
  • wie der Anspruch auf Schmerzensgeld z.B. nach einem Unfall oder Ärztepfusch mittels Schmerzensgeldtabelle eingeordnet wird und
  • inwieweit Vorsicht bei der Anwendung solcher Tabellen geboten ist, damit Ihnen als geschädigte Person kein finanzieller Nachteil entsteht.

Der Beitrag liefert nur einen ersten Überblick, wir verweisen an den betreffenden Stellen zu unseren vertiefenden Beiträgen, z.B. zum Thema Schmerzensgeld, Arzthaftungsrecht und Unfallrecht.

Alle Seiten zum Thema "Schmerzensgeldtabellen" zeigen oben links unter "Tabellen nach Verletzungen" die Navigation zu den Tabellen für einzelne Organe und Bereiche wie z.B. "Auge" oder "Schädel-Hirn-Trauma".

Themenübersicht

1. Was sind Schmerzensgeldtabellen?

Schmerzensgeldtabellen sind verschiedene Sammlungen von Urteilen in denen über die Höhe des Schmerzensgeldanspruches entschieden wurde. Diese Schmerzensgeldkataloge listen die Ergebnisse meist sortiert nach ähnlichen Verletzungsbildern auf. Oft geht es um Fälle aus dem Bereich Unfall und Arzthaftung.

2. Welche Schmerzensgeldtabellen gibt es?

Die eine, allgemeingültige Schmerzensgeldtabelle für Geschädigte gibt es nicht. Genauso wie es auch keinen funktionierenden „Schmerzensgeldrechner“ gibt, obwohl dies im Internet immer wieder behauptet wird.

Die bekanntesten Schmerzensgeldtabellen in der Rechtspraxis sind:

  • Schmerzensgeldtabelle Hacks, Ring, Böhm (sogenannte ADAC-Schmerzensgeldtabelle, da vom ADAC herausgegeben). Die Tabelle ist in Buchform und auf CD-Rom erhältlich.
  • Beck`sche Schmerzensgeldtabelle. Diese von Rechtsanwalt Andreas Slizyk bearbeitete Tabelle unterscheidet Schadensfälle nach Verletzungsart (unter gleichartigen Verletzungen aufsteigend nach der Höhe des Schmerzensgeldes sortiert), alltäglichen (zum Beispiel Schleudertrauma bzw. HWS-Distorsion) sowie besonderen Verletzungen (Persönlichkeitsrechtsverletzungen, Mobbing etc.) und ist als Buch wie auch online verfügbar. Herausgeber ist der Beck-Verlag (daher Beck`sche).
  • „Schmerzensgeld“ von Jaeger und Luckey, Luchterhand Verlag, Buch zum Thema Schmerzensgeld mit Schmerzensgeldtabelle im Anhang
    – Celler Schmerzensgeldtabelle: Diese Tabelle wird vom Oberlandesgericht Celle online veröffentlicht. Sie ist von deutlich geringerem Umfang als die ersten beiden anderen Tabellen.

Daneben gibt es noch eine Vielzahl weiterer Tabellen von Anwälten, Gerichten, Internetportalen u.a.

Unabhängig von der grundsätzlichen Kritik, die an solchen Tabellen angebracht werden kann, finden sich im Internet sehr fragwürdige Zusammenstellungen, die teilweise in Bezug auf die Höhe falsche Beträge bzw. falsche oder unvollständige Schmerzensgeldrahmen (von/bis) benennen oder die Fallsammlungen unsinnig sortieren. So gibt es im Internet Schmerzensgeldtabellen für Motorradunfälle, Autounfälle und ärztliche Behandlungsfehler wodurch der Eindruck erweckt wird dies seien die Hauptkriterien bei der Bemessung des Schmerzensgeldes. Für die Höhe des Schmerzensgeldes ist es zunächst nicht von Belang, ob das Bein z.B. bei einem Motorradunfall oder einem Autounfall gebrochen ist.

Wir haben eine eigene aktuelle Schmerzensgeldtabelle für Schwer- und Schwerstgeschädigte mit höchsten Entschädigungsbeträgen erstellt.

3. Sind Schmerzensgeldtabellen verbindlich?

Nein, es gibt keine rechtsverbindliche Schmerzensgeldtabelle. Außergerichtlich wie auch vor Gericht kann der Ersatz der Schäden für Ihre Beeinträchtigungen und Schmerzen völlig unabhängig von irgendeiner Schmerzensgeldtabelle festgelegt werden. Schmerzensgeldtabellen können, müssen aber nicht genutzt werden.

4. Wie hoch ist das Schmerzensgeld nach der Tabelle?

In den meisten Tabellen findet man abhängig von der konkreten Verletzung und weiteren Kriterien von kleinsten Beträgen (50,- Euro) bis zu hohen Beträgen (meist bis ca. 600.000,- Euro) alles. Auch Fälle, in denen es gar kein Schmerzensgeld gab (Kleinste Beeinträchtigungen, etwa Schürfwunden, teilweise Beleidigungen, geringe Persönlichkeitsrechtsverletzungen).

Unsere Tabelle (Schmerzensgeld-Spezialisten-Tabelle) höchster Schmerzensgeldbeträge erfasst mit Summen von ca. 100.000,- Euro bis aktuell 800.000,- Euro die maximalen in Deutschland bisher ausgeurteilten Schmerzensgelder. Als einzige Tabelle sind die Beträge der Tabelle der Schmerzensgeld-Spezialisten bereinigt (siehe dazu Ziffer 5) und daher im Vergleich untereinander, aber auch zur Einordnung, besser geeignet.
Die ungefähre Größenordnung Ihres Anspruchs auf Schmerzensgeld entnehmen Sie – sofern Sie schwerere Verletzungen haben – mit Hilfe unserer Schmerzensgeldtabelle. Für leichter Geschädigte empfehlen wir am ehesten die Schmerzensgeldtabelle von Hacks u.a., aber auch der Blick in die anderen Tabellen kann sich im Einzelfall lohnen. Wichtiger ist – so auch das folgende Thema – ,dass die Tabellen richtig angewendet werden und die einzelnen, individuellen Faktoren immer wichtiger sind als irgendeine Tabelle!

5. Wie wendet man Schmerzensgeldtabellen richtig an?

Bei der Recherche in den üblichen Tabellen ist Vorsicht geboten. Einige unbekannte Tabellen sind ungeeignet (siehe unter Ziffer 2). Andere vergleichen Äpfel mit Birnen: Schmerzensgeld kann als einmal zu zahlender Gesamtbetrag ausgurteilt werden oder – zumindest bei hohen Schmerzensgeldern – als ein geringerer Einmalbetrag zuzüglich einer Rente, die vierteljährlich im Voraus zu zahlen ist. Der Geschädigte kann insofern wählen. Ausgehend von der statistischen Lebenserwartung des Opfers eines Unfalls oder Behandlungsfehlers muss aber der geringere Einmalbetrag plus Rente das Gleiche ergeben wie der einmalige Gesamtbetrag (etwas vereinfacht, die genaue Berechnung ist komplexer (link zu diesem Thema)). Nur wenn jeder Rentenfall in einem Einmalbetrag umgerechnet wird, sind die Fälle wirklich und auf einen Blick vergleichbar.

In unserer Schmerzensgeld-Spezialisten-Tabelle wird – zur besserer Vergleichbarkeit – umgerechnet!

In einigen Tabellen wird der zwischenzeitliche Wertverfall des Geldes (Inflation) nicht berücksichtigt.

Ferner muss aus unsere Sicht ein Zuschlag auf den Ersatzbetrag erfolgen für ältere (2000-2005) oder alte (vor 2000) Urteile, da vor allem bei schweren Verletzungen in den letzten Jahren eine Tendenz zu höheren Ersatzbeträgen zu beobachten ist, über die reine Inflationsbereinigung hinaus.

Nur unsere Schmerzensgeldtabelle berücksichtigt all diese Punkte!

Bei allen anderen Tabellen muss man diese und teilweise weitere Fehlerquellen aktiv bereinigen, teilweise selbst umrechnen.
Vertiefend zu dieser Bereinigung und Kritik an Schmerzensgeldtabellen lesen Sie bitte hier auf der Seite “Schmerzensgeld – Bereinigung der Beträge”.

6. Wie sinnvoll sind Schmerzensgeldtabellen?

Die Sinnhaftigkeit einer Schmerzensgeldtabelle ist durchaus kritisch zu hinterfragen. Einerseits ermöglichen sie eine gewisse Einordnung in Bezug auf die Höhe des Schadensersatzes auf der anderen Seite vermitteln sie jedoch ein völlig falsches Bild von der Praxis. In Schmerzensgeldtabellen finden sich nur gerichtliche – oftmals sehr alte – Entscheidungen (Urteile).

Die meisten Fälle und statistisch die höheren Beträge werden jedoch ohne gerichtliche Hilfe in den – oft langwierigen – außergerichtlichen Verhandlungen mit der Gegenseite, d.h. meist mit den Versicherungen, erzielt.

Ferner kann man gerade in den letzten Jahren zumindest bei den schwer Geschädigten einen deutlichen Anstieg der Schmerzensgeldhöhe feststellen. Da diese für die Geschädigten sehr positiven Faktoren sich in den Tabellen nicht wiederfinden, kann dies bei unkritischer Anwendung der Tabellen zu geringeren Zahlungen führen als den Geschädigten zustehen (siehe dazu Ziffer 5, die richtige Anwendung der Tabellen).

7. Wieso haben wie bei aller Kritik eine eigene Tabelle erstellt?

Weil uns bewusst ist, dass die Versicherung wie auch der Richter bei Bezifferung der Schäden Vergleichsfälle verlangt, wir bei Aufzählung niedrigster Vergleichsfälle von der Versicherung „gegenhalten“ müssen und wir dann wenigstens die dafür bestmögliche Fallsammlung vorhalten möchten.
Ferner da nur unsere Schmerzensgeldspezialisten-Tabelle die Beträge bereinigt (Inflationsbereinigt, Umrechnung Rente/Kapital, Zu- und Abschläge je nach Alter der Entscheidung) und damit besser vergleichbar darstellt.

8. Reicht eine Schmerzensgeldtabelle zur Ermittlung des Schmerzensgeldes aus?

Wenn die Beeinträchtigungen gering sind und Sie Ihren Anspruch auf Ersatz von Schäden und Schmerzensgeld ohne Anwalt geltend machen möchten, ist eine Schmerzensgeldtabelle sicherlich hilfreich. Bei schweren oder schwersten Verletzungen kann eine solche Tabelle höchstens zur groben Orientierung genutzt werden. Jeder Fall – und so auch Ihrer – ist individuell und findet sich in keinem Buch genauso wieder. Es gilt Ihre konkreten Schmerzen sowie die gesamte Beeinträchtigung der Lebensqualität (Lebensbeeinträchtigungen) herauszuarbeiten und somit maximales Schmerzensgeld zu erhalten. Experten für Schmerzensgeld wissen wie sie begründen, dass in Ihrem Fall ein höherer Betrag als aus der Tabelle ersichtlich erfolgreich durchgesetzt werden kann.
Es reicht hier oftmals nicht einen Fachanwalt für Verkehrsrecht oder Medizinrecht zu beauftragen; insbesondere bei schweren Verletzungen benötigen Sie benötigen einen Spezialisten für Personengroßschäden.

Für das Schmerzensgeld sind eine Vielzahl von Faktoren entscheidungserheblich.

Lesen Sie dazu unsere

Fazit

Eine Schmerzensgeldtabelle kann höchsten eine erste, grobe Orientierungshilfe sein.

Vorsicht ist geboten bei unkritischer Übernahme von Fällen aus der Tabelle: Ihr Schadensersatz fällt ohne anwaltliche Hilfe sehr wahrscheinlich viel zu gering aus, das heißt Sie erhalten deutlich weniger Geld, als Ihnen zusteht. Die gegnerische Versicherung nutzt Fälle aus den Tabellen meist, um Ihren Anspruch „herunterzuhandeln“, teilweise wird „gepokert“ und es werden Fälle benannt, die überhaupt nicht vergleichbar sind.

In der Praxis sollte Ihr Anspruch auf Schadensersatz aus Autounfällen oder Ärztepfusch von Experten individuell ermittelt werden. Dadurch erhalten Sie meist einen deutlich höheren Ersatz Ihrer immateriellen Schäden (Schmerzensgeld) als aus den Tabellen ersichtlich.

Für Ihren Anspruch aus geringen Beeinträchtigungen, die ohne Anwalt durchgesetzt werden sollen, kann die Schmerzensgeldtabelle ein geeignetes Hilfsmittel sein die Höhe der Schäden grob einzuordnen.

Lassen Sie Ihren Anspruch auf Schmerzensgeld jetzt unverbindlich und kostenlos einschätzen!

Rufen Sie uns an oder füllen Sie unser vorbereitetes Kontaktformular aus (Geschätzte Dauer 3 min).

Nutzen Sie den kostenlosen Erstkontakt!

Rufen Sie uns UNVERBINDLICH an oder mailen Sie uns!

Wir besprechen mit Ihnen die Situation und geben Ihnen eine grobe Einschätzung..

Call Now Button Scroll to Top