Aufklärungserfordernisse über das Risiko einer Beinlähmung

Der Kläger war Sportlehrer und Handballtrainer. Wegen Verschleißes ist ihm eine Hüftgelenktotalendoprothese implantiert worden. Aufgrund dieser Operation spezifisch anhaftenden Risiken einer Nervverletzung und Lähmung, die sich verwirklicht haben, kann der Kläger nicht mehr normal stehen, gehen, geschweige denn Sport ausüben. Der Bundesgerichtshof hat in seinem Urteil noch mal klar gestellt, …

Aufklärungserfordernisse über das Risiko einer Beinlähmung mehr »